Cranial Facial Release (CFR) Einzigartige, neue Technik aus den USA zur Behandlung neuronaler und struktureller Störungen im Bereich des Schädels.

Was ist Cranial Facial Release?

Cranial Facial Release (CFR) ist eine sehr erfolgreiche Technik zum Auflösen vielfältiger neuronaler und struktureller Störungen im Bereich des Schädels.

Sie findet ihren Ursprung in einer von Dr. Richard Stober in den 1960er und 1970er Jahren entwickelten Technik. Sie ist jedoch weitaus weniger invasiv. Weiterentwickelt wurde CFR von Dr. Adam del Torto.

Das Ziel der CFR-Technik ist es, Fixierungen innerhalb des Schädels aufzulösen und die Mobilität der Schädelknochen zueinander wiederherzustellen. Im Mittelpunkt steht hierbei das Sphenoid (Keilbein) mit dem Hauptaugenmerk auf normale Bewegungen der Schädelknochen.

Wie funktioniert Cranial Facial Release?

Um zu verstehen wie CFR funktioniert, ist es wichtig zu erkennen, dass der Schädel nicht ein durchgängiger Knochen ist. Er besteht vielmehr aus 22 unterschiedlichen Knochen, die an 64 Stellen miteinander korrespondieren und sich jedes Mal  bewegen, wenn wir ein- und ausatmen.

Blockierungen der Schädelknochen sind häufige Erscheinungen und oftmals die Wurzel vieler chronischer neurologischer Störungen und Schmerzsyndrome, welche durch herkömmliche Behandlungen nicht aufzulösen sind.

Häufige Ursachen von cranialen Störungen sind Schädel-Hirn-Trauma, Geburtstrauma, unterschiedliche Beißkraft und Störungen des Kiefergelenks, Zähneknirschen etc.. So kann ein anhaltendes Zähneknirschen und nächtliches Beißen eine Strategie des Körpers sein Spannungen und Verschiebungen innerhalb des Schädels aufzulösen.

Die Bewegungen der Schädelknochen zueinander ist keine von außen sichtbare, aber dennoch darstellbare Bewegung. Jeder der 22 Schädelknochen hat hierbei eine spezifische Bewegungsrichtung.

Durch die Reduktion von Spannungen innerhalb des Schädels und dem Herstellens einer normalen knöchernen Funktion kommt es z.B. zu einer erheblichen Entlastung der Hirnanhangdrüse, welche für einige der wichtigsten Körperfunktionen zuständig ist, wie  beispielsweise für die Bereitstellung von Wachstumshormonen.

Ebenso ist sie beteiligt an:

• ACTH-Ausschüttung: Regt die Nebennierenrinde zur Ausschüttung von Kortisol an.
• FSH (Follikel-stimulierendes Hormon): Regt bei der Frau die Reifung der Eizellen und beim Mann die Entwicklung der Spermien an.
• LH (luteinisierendes Hormon): Spielt zusammen mit FSH eine wichtige Rolle bei der Regulation des weiblichen Zyklus.
• Prolaktin: Regt das Wachstum der Brustdrüsen an und fördert die Produktion der Muttermilch.
• TSH (Thyroidea-stimulierendes Hormon): Regt die Schilddrüsenfunktion an.

Für wen ist CFR geeignet?

Für die Mehrheit der Patienten für die sämtliche andere Therapien nicht helfen konnten. Es besteht hier die Möglichkeit auf Beschwerden wie

• Störungen der Atemwege
• Sinusitis
• Schlafapnoe
• Nasenscheidewandverschiebung
• Migräne
• Trigeminusneuralgie
• Kiefergelenksstörungen
• Schwindel
• Tinnitus
• Schädel-Hirn-Traumata
einen positiven Einfluss zu nehmen.

Wie läuft eine Behandlung ab?

Die CFR-Behandlung wird durch das Einführen kleiner Ballondilatoren in den Nasenrachenraum durchgeführt. Diese Dilatoren werden rasch aufgeblasen, was zu einer Mobilisation der Schädel- und Gesichtsknochen führt und hier die normale Funktion und Drainage der Atemwege wiederherstellt. Dieser Vorgang dauert 2-3 Sekunden und ist, wenn auch nicht angenehm, nicht schmerzhaft. Diese Behandlung wird an 4 individuellen Tagen innerhalb von 7-10 Tagen wiederholt. Zuvor ist es entscheidend, dass die Wirbelsäule (im Speziellen die Kopfgelenke mit Atlas und Axis) frei beweglich ist und gemäß ihrer natürlichen Biomechanik funktioniert.
Im Nachgang an die Behandlung wird über ein sanftes Craniosacralprotokoll das Nervensystem optimiert und restliche Spannungen aufgelöst.


Schematische Darstellung der Störungen der Hirnhäute und der Einflüsse auf die Zirkulation der Hirnflüssigkeit (Liquor) bei knöchernem Stress der Schädelplatten.

Cranial Facial Release (CFR)

Chriopraktiker Mannheim

Cranial Facial Release  liegt mir sehr am Herzen, denn ich bin überzeugt, dass diese Technik den Menschen auf dem Weg zu mehr Lebensqualität und Vitalität helfen kann.

Meine Ausbildung in diesem Bereich der Chiropraktik absolvierte ich in Burbank, in der Nähe von Los Angeles bei Dr. Adam Del Torto. Er entwickelte die von Dr. Richard Stober in den 1960er und 1970er Jahren  entwickelte Technik weiter.

Viele amerikanischen Spitzenportler lassen sich heute von Dr. Del Torto behandeln und steigern somit Ihre Leistungsfähigkeit.

Doch auch für Patienten außerhalb des Leistungssports stellt CFR eine geeignete Technik zur Verbesserung von Symptomen wie z.B. Migräne, Tinnitus, Schnarchen etc. dar und bietet somit einen optimalen Weg zur Verbesserung von Gesundheit und Wohlbefinden.

Als einer von vier Chiropraktikern europaweit biete ich Ihnen diese erfolgreiche Technik in unserem Zentrum für Amerikanische Chiropraktik & Osteopathie Mannheim an und freue mich darauf, Ihnen auf einem unserer Infoabende die Methode des CFR persönlich zu erläutern und Ihnen Ihre Fragen hierzu zu beantworten.

 

Für weitere Informationen zur CFR-Technik stelle ich Ihnen hier gerne einen Film von Dr Adam Del Torto zur Verfügung:

Hier zum Film klicken

Weitere Informationen zu Cranial Facial Release


* Wir geben niemals Daten an dritte weiter !